Erzbischof Luigi Negri über Identität, Politik und Kultur

„Wenn die Kirche nicht erzieht…“

Kirchenruine
Wenn die Kirche die Menschen nicht erzieht, überläßt sie das Volk sich selbst - mit schwerwiegenden Folgen.


„Wenn die Kirche nicht erzieht, überläßt sie das Volk sich selbst.“

Erzbischof Luigi Negri, emeritierter Diözesanbischof von Ferrara-Comacchio, in einem Kommentar vom 7. März 2018 zu den Parlamentswahlen in Italien über „den völligen Mangel an Kultur in der Politik“, „das heißt, eines Seinsverständnisses und daher eines Verständnisses der sozialen Beziehungen“.

Bild: Chiesa e postconcilio



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*