Pro Pope Francis: der (wenig glaubwürdige) papistische Modernismus

Die „problematische Habilitation des Memorandisten Zulehner“

Georg May: 300 Jahre gläubige und ungläubige Theologie
Georg May: 300 Jahre gläubige und ungläubige Theologie

„R. Zerfass, Professor für Pastoraltheologie und Homiletik an der Universität Würzburg, verantwortlich für die probematische Habilitation der verquerten Memorandisten Ottmar Fuchs und Paul Zulehner.“

Prof. Johannes Stöhr in seiner Rezension zu Georg Mays Buch „300 Jahre gläubige und ungläubige Theologie“ (Theologisches, Nr. 9/10, September/Oktober 2017). „Memorandisten“ bezieht sich auf die führende Unterstützung der beiden Genannten für das Theologen-Memorandum „Kirche 2011: Ein notwendiger Aufbruch“ und ähnliche modernistische Initiativen. Zulehner initiierte am 15. Oktober die Aktion Pro Pope Francis, mit dem sich der Modernismus ein papistisches Mäntelchen umlegt.



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*