Vatikan ermittelt gegen Diplomaten wegen Besitz von kinderpornographischem Material

Apostolische Nuntiatur in Washington D.C.
Apostolische Nuntiatur in Washington D.C.

(Rom) Das vatikanische Presseamt teilte gestern mit, daß der Heilige Stuhl gegen einen Angehörigen des eigenen diplomatischen Dienstes wegen des Verdachts auf Besitz von kinderpornographischem Material ermittelt.

Das US-Außenministerium hatte am 21. August dem Vatikan auf diplomatischem Wege mitgeteilt, daß der Verdacht auf Verletzung der gesetzlichen Schutzbestimmung gegen kinderpornographisches Material versetzt worden sein könnte. Die Verletzung, so der Hinweis, könnte durch einen Vertreter des in Washington akkreditierten Diplomatischen Corps des Vatikans erfolgt sein.

Wie es den diplomatischen Gepflogenheiten entspricht, wurde der verdächtigte Diplomat sofort abgezogen und hält sich derzeit für weitere Ermittlungen im Vatikan auf.

Die Informationen aus den USA wurden den vatikanischen Justizbehörden übergeben, die Untersuchungen einleitete. Der Promotor iustitiae des Vatikans, einem Staatsanwalt vergleichbar, stellte inzwischen ein internationales Rechtshilfeansuchen an die USA.

Das vatikanische Presseamt erinnerte daran, daß alle Ermittlungen unter dem Vorbehalt der Unschuldsvermutung stehen.

„Der ehemalige Apostolische Nuntius für die Dominikanische Republik, Msgr. Jozef Wesolowski, war 2015 der erste Gefangenen im Vatikan wegen des Besitzes von Hunderten von kinderpornographischen Bildern“, so Europa Press. Der ehemalige Vatikandiplomat, der die Anschuldigungen bestritt, wurde 2013 von Papst Franziskus seines Amtes enthoben und unter Anklage gestellt. 2014 wurde er nach Erhebungen der Glaubenskongregation in den Laienstand versetzt. Inhaftiert wurde er aus Rücksicht auf seinen angeschlagenen Gesundheitszustand nicht, aber im Vatikan unter Hausarrest gestellt. Zu einem Prozeß kam es nicht mehr, weil Wesolowski im August 2015 im Alter von 67 Jahren gestorben ist.

Text: Andreas Becker
Bild: Wikicommons



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*