MEP Ewald Stadler über den Bericht „Estrela“

Ewald Stadler, Abgeordneter des Europ. Parlaments, gibt in einem Video-Interview Hintergründe über den skandalösen Estrela-Bericht, der letzte Woche knapp abgelehnt wurde, bekannt.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

5 Kommentare

    • Mag. Stadler gehört keiner Fraktion im EP an. Er ist einer von 29 sog. „Non-Inscrits“ (NI). Ich hoffe, dass die „Alternative für Deutschland“ (AfD) ihr Programm dementsprechend gestaltet (Ablehnung der Abtreibung, Euthanasie, Homo-„Ehe“…), dass sie für Katholiken wählbar ist. Im September hatte ich sie gewählt. Auch Stadler hatte zur Wahl der AfD aufgerufen. Augrundessen, dass es nur eine 3%-Hürde bei der Wahl zum EP gibt, hat die AfD gute Chancen rein zu kommen (aktuell: 4-5%).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*