Wo bereits Josemarà­a Escrivá de Balaguer die Alte Messe zelebrierte

(Santiago de Chile) Das Opus Dei öffnet sich einen weiteren Schritt der klassischen Form des Römischen Ritus. Am vergangenen Sonntag, den 5. August, zelebrierte Don Federico Mönckeberg, ein chilenischer Priester der Personalprälatur vom Heiligen Kreuz und Opus Dei in einer Niederlassung der Prälatur in Santiago de Chile das heilige Meßopfer in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus.

Pater Mönckeberg zelebrierte an jenem Altar, an dem auch der Gründer des Opus Dei, der heilige Josemaria Escriva de Balaguer bei seinem Besuch in Chile 1974 die Heilige Messe im Alten Ritus zelebriert hatte.

Seit dem 1. Adventsonntag des Jahres 2011 wird an der Basilika Sant’Eugenio, der vom Opus Dei betreuten Pfarrei in der Stadt Rom, die Heilige Messe regelmäßig in beiden Formen des Römischen Ritus zelebriert.

Am 11. Februar 2012 spendete Kurienbischof Juan Ignacio Arrieta Ochoa de Chinchetru, der Sekretär des Päpstlichen Rats für die Gesetzestexte, der ebenfalls dem Opus Dei angehört, im Priesterseminar der Priesterbruderschaft St. Petrus in Wigratzbad die Niederen Weihen und das Subdiakonat im Alten Ritus der katholischen Kirche.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Accion Liturgica

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*