Bußandachten mit Do-it-yourself-Freispruch gelten nicht – Bischof stärkt Bußsakrament

(Barcelona) Es ist leichter, die Einführung einer Neuerung zu verhindern, als eine einmal eingeführte Neuerung, die zur Gewohnheit wurde, wieder abzuschaffen. Diese Erfahrung macht derzeit Msgr. Javier Novell, Diözesanbischof von Solsona in Katalonien. Es geht um die Praxis kollektiver Sündenvergebung durch Bußandachten, die schleichend an die Stelle des Beichtsakraments getreten sind. Der Unterschied ist offensichtlich. In der Bußandacht gibt es kein individuelles Sündenbekenntnis. Die Schuld bleibt unausgesprochen, der Akt der Versöhnung reduziert sich auf eine Art Selbstlossprechung, die der Gläubige zwischen sich und sich ausmacht. Msgr. Javier Novell, der jüngste Bischof Spaniens, will mit dieser Praxis, die von der Kirche stets abgelehnt wurde, aufräumen. Dies teilte er seinem Klerus und seinen Gläubigen mit sehr klaren Worten mit. Die Stellungnahme des Bischofs in katalanischer Sprache vom 18. März 2012.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: La Ciguena de la Torre

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*