Swjatoslav Schewtschuk neuer griechisch-katholischer Großerzbischof

(Vatikan/Lemberg) Papst Benedikt XVI. bestätigte die Wahl des bisherigen Weihbischofs Swjatoslav Schewtschuk zum neuen Großerzbischof der griechisch-katholischen Kirche der Ukraine. Schewtschuk war am Donnerstag von einer großen Mehrheit der in Lemberg versammelten griechisch-katholischen Bischofssynode kanonisch gewählt worden. Die Wahl des Großerzbischofs von Kiew-Lemberg und Primas der mit Rom unierten griechisch-katholischen Kirche erfolgte auf Lebenszeit.
Der neue Primas war am 5. Mai 1970 im westukrainischen Stryi geboren worden. Am 26 Juni 1994 empfing er die Priesterweihe. 1999 promovierte er an der Päpstlichen Universität des Hl. Thomas von Aquin in Rom im Fach Moraltheologie.
Er wirkte als Präfekt und dann als Vize-Rektor am Heilig-Geist-Seminar von Lemberg. 2007 wurde er schließlich dort Rektor. Zwischen 2002 und 2005 stand er zudem dem bisherigen Großerzbischof Kardinal Husar als Sekretär zur Seite. Im Januar 2009 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Weihbischof der griechisch-katholischen Eparchie von Argentinien. Seit März 2010 war er Apostolischer Administrator der vakanten Eparchie.
Am Sonntag, den 27. März findet in der katholischen Kathedrale von Kiew die Inthronisationsfeier statt.

(RV/Giuseppe Nardi)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*