Abtreibungslobby lobt Nonnen, weil sie "mit Bischöfen und Vatikan gebrochen haben"

(Washington) Die Vorsitzende der Abtreibungslobby Planned Parenthood, Cecile Richards, lobte die katholischen Ordensfrauen von Network, die „mit den Bischöfen und dem Vatikan gebrochen“ haben, um die Gesundheitsreform von US-Präsident Barack Obama zu unterstützen, mit der Steuergelder auch zur Finanzierung von Abtreibungen Verwendung finden sollen.

Network bezeichnet sich als eine „progressive“ katholische Lobby für soziale Gerechtigkeit. Sie versucht „seit 30 Jahren“, das Parlament der Vereinigten Staaten von Amerika zu „beeinflussen zugunsten von Frieden und Gerechtigkeit“.  Die Bewegung wurde 1971 von 47 Ordensfrauen gegründet und gibt an, die größte Organisation amerikanischer Ordensfrauen zu sein.

Am 17. März forderte Network in einem Schreiben an alle Mitglieder des US-Abgeordnetenhauses auf für die Gesundheitsreform zu stimmen. In diesem Brief wurden die Förderung der Abtreibung durch die Reform heruntergespielt. Erstunterzeichnerinnen des Schreibens, das die Abtreibungslobby begeisterte, sind die Franziskanerin Marlene Weisenbeck (Vorsitzende der Oberenkonferenz der Frauenorden)  und die Benediktinerin Joan Chittister von der Global Peace Initiative of Women.

„In den letzten Tagen bevor die Reform verabschiedet wurde, kam der wichtigste Beitrag dazu von den katholischen Ordensfrauen, die mit den Bischöfen und dem Vatikan brachen, um bekanntzugeben, daß sie die Gesundheitsreform unterstützen würden“, begeisterte sich Richards in einer Kolumne in der Huffington Post vom 24. März.

„Diese tapfere und mutige Entscheidung hat bewiesen, daß ihnen die Gesundheit der amerikanischen Familien wichtiger ist, als das, was die kirchliche Hierarchie sagt“, so die Vorsitzende des Abtreibungslobbyisten.

(catholic.org/GN, Bild: catholic.org)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*