Vier von zehn Franzosen haben eine Bibel zu Hause

(Paris) Vier von zehn Franzosen besitzen eine Bibel, aber nur 26 Prozent erklären, in der Bibel auch zu lesen. Dies sind einige Ergebnisse der von Ipsos im Auftrag der französischen Bibel-Allianz durchgeführten Umfrage. Die Jugend weist dabei weniger Vorurteile gegenüber der Heiligen Schrift auf als die über 60-Jährigen, berichtet die italienische Tageszeitung Avvenire.
Elf Prozent jener, die sich selbst als „religionslos“ bezeichnen, lesen die Bibel und 31 Prozent von ihnen geben an, daß sie an der Heiligen Schrift ein gewisses geistliches Interesse haben. Es scheint insgesamt ein mehr weltlicher, „kultureller“ Zugang zur Bibel vorzuherrschen als ein geistlicher. Gleichzeitig bestätigte die Umfrage, daß die Bibel unter den gläubigen Katholiken heute weit mehr gelesen wird als in früheren Zeiten. „Beunruhigend“ bleibe jedoch die Tatsache, daß lediglich 37 Prozent der Franzosen, einem Volk mit alten christlichen Wurzeln, es für nützlich und angebracht hält, eine Bibel im Haus zu haben.

(Avvenire/GN)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*