Ehepaare, die sich der Wichtigkeit der Kinder bewußt sind und sie verantwortlich erziehen, erfüllen die eigene Berufung und leisten ein der Gesellschaft einen unschätzbaren Dienst

(San José) Die Bischöfe von Costa Rica veröffentlichten eine Verlautbarung zum bevorstehenden „Tag des ungeborenen Lebens“, in der sie daran erinnern daß „das Leben jedes menschlichen Wesens auf absolute Weise vom Moment der Zeugung an geschützt werden muß, da der Mensch das einzige Geschöpf auf der Welt ist, daß Gott um seiner selbst willen ‚wollte’ und weil die Seele des Menschen ‚unmittelbar’ von Gott geschaffen wurde: seinem ganzen Wesen ist das Abbild des Schöpfers eingeprägt“.

Die Bischöfe betonen, daß Gott „der einzige Herr über das Leben ist, von seinem Anfang bis zu dessen Ende“, weshalb „niemand unter keinen Umständen sich das Recht nehmen kann, ein unschuldiges menschliches Wesen zu töten.“

In der Verlautbarung bringen die Bischöfe auch ihre Hoffnung dahingehend zum Ausdruck, daß „es noch viele Männer und Frauen gibt, die sich angemessen auf das eheliche Leben vorbereitet haben oder dies derzeit tun“, da „die natürliche Ehe von Anfang an das von Gott gewollte Umfeld ist, in dem neues Leben entsteht“. Auf diese Weise garantiere man der Gesellschaft eine bessere Zukunft, „denn wenn man sich auf die unauslöschbare Vereinigung vorbereitet, wird die grundlegende gesellschaftliche Struktur beibehalten und damit die ganzheitliche Entwicklung der Bürger garantiert“.

Gleichsam loben die Bischöfe „Frauen und Männer, die ihr Leben großherzig den eigenen Kindern widmen“. „Ehepaare, die sich bewußt sind, daß Kinder wichtiger sind, als Luxus und Bequemlichkeit, und diese Kinder gleichsam aufmerksam und verantwortlich erziehen, erfüllen die eigene Berufung und leisten in der Gesellschaft einen unschätzbaren Dienst“, heißt es in dem Text.

Abschließend betonten die Bischöfe das Engagement der Kirche für Eltern und Mütter, die sich bemühen, das Evangelium des Lebens im eigenen Leben umzusetzen: „Die Kirche unseres Landes reicht ihnen durch die Pfarrgemeinde und die Pastoralarbeit die Hand und hilft ihnen während der Schwangerschaft, bei der Erziehung, bei der Vorbereitung auf die Ehe und deren Begleitung, damit ihre eheliche Gemeinschaft Abbild des einen und dreifaltigen Gottes sein möge“.

(Fides)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*