Vatikan gegen .catholic

(Vatikan) Im Vatikan herrschen Bedenken gegen geplante religiöse Top Level Domains wie .catholic, .islam und .buddhist. Derzeit diskutiert die Verwaltungsorganisation ICANN die Einführung von solchen Domains auf einer Tagung in Mexiko.

Der Vatikan lehnt die Pläne ab. TDLs wie .catholic, .islam und .buddhist könnten, wie die katholische Nachrichtenagentur Kathpress meldet, zu Streitigkeiten mit theologischen und religiösen Traditionen führen.

Vatikan-Vertreter Carlo Maria Polvani erklärte, daß diese religiösen Domains die „weise Politik der Neutralität“ der ICANN gefährde. Dies drohe zum Beispiel dann, wenn es gelte, über den Anspruch von Antragsstellern einer Domain zu entscheiden.

Diese Neutralität sei auch in den Leitlinien der ICANN festgeschrieben. Betroffene Gemeinschaften hätten ein grundsätzliches Widerspruchsrecht bei TDLs. Nun wolle die ICANN gemeinsam mit dem Vatikan die geäußerten Bedenken erörtern.

(JB)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*