Der Oberste Gerichtshof Indiens fordert Schutz von Christen

(Neu-Delhi) Der Oberste Gerichtshof des Landes hat die Regierung des Bundesstaates Orissa aufgefordert, die dort lebenden Christen besser zu schützen. Gleichzeitig kritisierte das Gericht am vergangenen Sonntag die Verwaltung der östlichen Provinz dafür, zu spät gegen die Christenverfolgungen von Ende August letzten Jahres eingeschritten zu sein.

Damals waren vor den gewalttätigen Ausschreitungen extremistischer Hindus mehr als 50.000 Christen geflohen. Ein Großteil von ihnen lebt heute noch in Flüchtlingslagern, erst 2.000 Menschen konnten nach den Angaben von Asianews in ihre Häuser zurückkehren.
(Asianews/ RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*