Kardinal-Wetter-Preis wird zum erstenmal verliehen

(Augsburg) Der Augsburger Moraltheologe und Sozialethiker Rupert M. Scheule erhält am Mittwoch den erstmals verliehenen Kardinal-Wetter-Preis. Die nach dem früheren Erzbischof von München und Freising benannte Auszeichnung für den theologischen Nachwuchs bayerischer Universitäten ist mit 1500 Euro dotiert. Sie wird von nun an jährlich an Verfasser herausragender Dissertations- und Habilitationsarbeiten vergeben. Wer den Preis bekommt, entscheidet die Katholische Akademie Bayern zusammen mit den katholisch-theologischen Fakultäten der bayerischen Universitäten und der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benediktbeuern.

Scheules Habilitationsschrift „Gut entscheiden. Eine Werterwartungstheorie theologischer Ethik“ sei „höchst innovativ“, „konstruktiv“ und „provokativ“, sagte der Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Augsburg, Gregor Wurst. Scheule sei es gelungen, „kompakte Entscheidungsregeln zu entwerfen, die wesentliche Aussagen des christlichen Glaubens und einer durch den christlichen Glauben inspirierten Ethik abbilden“.

(PM/ JB)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*