Indonesischer Priester verschleppt und mißhandelt

(Jakarta) Der indonesische Priester P. Benny Susetyo wurde von Unbekannten aus seinem Haus verschleppt und verprügelt. P. Susetyo, der Sekretär der Kommission für den interreligiösen Dialog der indonesischen Bischofskonferenz, ist in dem mehrheitlich muslimischen Land Südostasiens eine bekannte Persönlichkeit. Für seinen Einsatz ist er seit längerem radikalen Moslems ein Dorn im Auge.

Mindestens drei Personen zerrten den Priester mit Gewalt aus seinem Haus in Bintaro im südlichen Jakarta. Nun befindet er sich im Krankenhaus Pondok Indah in Jakarta, wo ihn zahlreiche Solidaritätsbekundungen erreichen. Unter den Besuchern finden sich vor allem Menschenrechtsaktivisten wie Solahudin Wahid, ein Förderer des interreligiösen Dialogs und jüngerer Bruder des ehemaligen Staatspräsidenten Abdurrahman Wahid.

P. Susetyo ist auch Mitglied der Allianz für die Nation und die Religionsfreiheit, einer Gruppe, die von radikalen Moslems angefeindet wird, vor allem auch wegen ihrer Position zu den Ahmadi, einer islamischen Minderheit, die häufig von anderen Moslems verfolgt wird.

(Asianews/JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*