Papst Benedikt XVI. will bei USA-Besuch Kindesmißbrauch thematisieren

(Vatikan) Papst Benedikt XVI. will während seines Besuchs in den USA (15.-21. April) Stellung zu sexuellem Mißbrauch von Kindern und Fällen von Pädophilie unter den Geistlichen nehmen, das sagte der Staatssekretär des Vatikan, Kardinal Tarcisio Bertone, in einem Interview für den amerikanischen Fernsehsender Fox News Channel.

Papst Benedikt XVI. wird während der Morgenmesse in der St. Patrick’s Cathedral in New York am 19. April über Fälle von sexuellem Mißbrauch von Kindern sprechen, die die Katholische Kirche in den USA im Jahr 2002 erschüttert hatten. Bertone zufolge wird der Papst „alle Katholiken zur Einigung aufrufen, damit in der amerikanischen Kirche die Atmosphäre der Gerechtigkeit und des gegenseitigen Vertrauens wiederhergestellt wird“.

Der Staatssekretär betonte, daß das „ethnische und religiöse Modell“ der USA ein Beispiel für das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Glaubensrichtungen sei.

Er unterstrich, daß die „Religion nicht nur im Privatleben, sondern auch im öffentlichen Leben des Landes einen würdigen Platz“ einnehme, was „in Europa seltener anzutreffen“ sei.

(RIA Novosti)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*