Vatikan plant für Roma eine eigene Seelsorgestruktur

(Vatikan) Das Verhältnis von Roma und Sinti zur Mehrheitsgesellschaft ist durch jahrhundertealte Vorurteile tief belastet.Das beklagt ein neues Vatikan-Dokument. Das Papier, das die Schlußfolgerungen des ersten kirchlichen „Zigeuner-Seelsorge-Kongresses“ im Vatikan zusammenfaßt, kritisiert auch die Lebensbedingungen vieler Roma vor allem in osteuropäischen Ländern als „nicht menschenwürdig“. Aus dem Dokument geht hervor, dass der Vatikan über eine eigene Seelsorge-Struktur für Roma und Sinti denkt, etwa an eine so genannte Prälatur.

(RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*