Papst würdigt Frieden in Nordirland

(Vatikan) Papst Benedikt XVI. hat den nordirischen Friedensprozeß als gelungenes Beispiel für die Lösung hartnäckiger Konflikte gewürdigt. Er wünsche sich, daß dieses Beispiel „politische und religiöse Oberhäupter in anderen konfliktreichen Gebieten unserer Welt hilft zu erkennen, daß dauerhafter Frieden nur auf Vergebung, Versöhnung und gegenseitigem Respekt aufbauen kann“, sagte der Papst zu Irlands neuem Botschafter beim Heiligen Stuhl, Nohel Fahey, der heute seine Beglaubigungsschreiben überreichte. Benedikt lobte die Entschlossenheit der irischen und der britischen Regierung zur Lösung des Konflikts, aber auch die Versöhnungsbereitschaft von Individuen und Gemeinschaften. Ende Juli war die britische Armee nach 38 Jahren aus Nordirland abgezogen.

(RV)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*