Bundesverdienstkreuz für Privatsekretär des Papstes

(Berlin/ Vatikan) Der Privatsekretär von Papst Benedikt XVI., Georg Gänswein, ist mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Der deutsche Botschafter beim Heiligen Stuhl, Hans-Henning Horstmann, überreichte die Auszeichnung gestern Abend im Namen von Bundespräsident Horst Köhler. Gänswein habe als Privatsekretär des damaligen Kardinaldekans Joseph Ratzinger erheblich zu zahlreichen Begegnungen zwischen Deutschland und dem Heiligen Stuhl beigetragen, heißt es in der Begründung. Sein Interesse für Themen und Anliegen der deutschen Politik habe Gänswein dann als Privatsekretär des Papstes fortgesetzt und die guten Beziehungen zwischen Deutschland und dem Heiligen Stuhl weiter gestärkt.

Gänswein selbst nahm die Würdigung mit Freude entgegen. Im Gespräch mit Radio Vatikan meinte er: „Es ist eine große Ehre für mich, daß der Bundespräsident meines Heimatlandes mir diese hohe Auszeichnung hat zukommen lassen. Ich freue mich darüber – und das ist für mich auch Anlaß zu sagen, daß ich mich nie geschämt habe, ein Deutscher zu sein, und daß ich, je länger ich von Deutschland weg bin, umso mehr sehe, wie wichtig die Wurzeln sind, die ich habe, und daß ich mich über diese Wurzeln freue… und daß diese Wurzeln reiche Frucht treiben.“

(Radio Vatikan)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*