Priesterbruderschaft St. Pius X. schließt ihr Gymnasium in Diestedde

Gestern gab der Distriktobere P. Franz Schmidberger bekannt, daß das Jungengymnasium der Priesterbruderschaft St. Pius X. zum Schuljahresende geschlossen wird. Als Grund gab er in einem Rundschreiben an die Eltern, Schüler, Lehrer und Gläubige die der Priesterbruderschaft verbunden sind finanzielle und personelle Gründe an. „Der Distrikt ist finanziell ausgeblutet“, die Schulleitung vermochte nicht, in den über zwanzig Jahren des Bestehens der Schule, Mittel und Wege zu erarbeiten um finanziell unabhängig zu sein.

Das Jungengymnasium, das nach einem Besuch von Erzbischof Lefebvre Mitte der achtziger Jahre als beste Schule der Priesterbruderschaft bezeichnet wurde, war zunächst im Gründungsjahr 1982 in Brilon Wald. Ein Jahr später erfolgte die Verlegung nach Diestedde.In ca. drei, vier Jahren wird eine von den drei deutschsprachigen Distrikten getragene Schule im Raum Bodensee entstehen. Bei dem Schulprojekt wird es ein Realschulzweig und ein Gymnasium geben. Die derzeitigen Schulen in Saarbrücken und Mels sollen dann in diese Schule eingegliedert werden.

Jens Falk

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*