„Sie werden auf den blicken, den sie durchbohrt haben“

Papst Benedikt hat heute beim Angelusgebet am ersten Fastensonntag dazu aufgerufen, auf den gekreuzigten Herrn zu schauen. Das Leitwort der diesjährigen Botschaft zur Fastenzeit. „Sie werden auf den blicken, den sie durchbohrt haben“ (Joh 19,37) verdeutliche eine grundlegende Wahrheit des Glaubens: „Gott ist die Liebe“ (1 Joh 4,8.26):
„Wenden wir in diesen Tagen der Fastenzeit unser Herz nicht ab von diesem Geheimnis tiefer Menschlichkeit und hoher Spiritualität. Indem wir auf Christus schauen, wissen wir uns zugleich von ihm selbst angeschaut. Er, den wir mit unserer Schuld durchbohrt haben, wird nicht müde, über uns den unerschöpflichen Strom seiner barmherzigen Liebe auszugießen. Möge die Menschheit erfassen, dass nur von dieser Quelle aus es möglich ist, die notwendige spirituelle Energie zu erlangen, um jenen Frieden und jenes Glück zu bauen, die Ziel der Sehnsucht aller Menschen sind.“
Text: Radio Vatikan

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*