Rücktrittssignale von Papst Franziskus? „Nein, er wird der Kirche die Schande von drei lebenden Päpsten ersparen“

Signale für einen Rücktritt von Papst Franziskus?
Signale für einen Rücktritt von Papst Franziskus?

(Rom) Die wichtigste argentinische Wochenzeitung, Perfil , ortete gestern bei Papst Franziskus „Signale“ für einen Amtsverzicht. Grund für die Spekulation ist die morgendliche Predigt, die Franziskus gestern in Santa Marta hielt.

Der Papst sagte wörtlich:

„Wir Hirten müssen alle Abschied nehmen. Es kommt ein Moment, wo der Herr uns sagt, ‚Geh woanders hin, geh dahin, geh dorthin, komm zu mir.“

„Ein Schritt, den der Hirten setzen muß können, ist auch, sich darauf vorzubereiten, sich gut zu verabschieden, nicht nur halb. Wenn ein Hirte nicht lernt, Abschied zu nehmen, dann deshalb, weil er keine gute Bindung zur Herde hat, eine Bindung, die nicht durch Jesu Kreuz gereinigt ist.“

Perfil schrieb dazu:

„Franziskus nährte heute die Idee, wie sein Vorgänger sein Amt vor seinem Tod zurückzulegen.“

Bezweifelt werden diese Spekulationen von Secretum meum mihi. Die Worte der morgendlichen Predigt seien an die Bischöfe und Priester gerichtet. Es gebe aber keinen Hinweis, daß der Papst von sich selbst sprach. Einen Rücktritt von Papst Franziskus, über den bereits Ende 2016 spekuliert wurde, sei in absehbarer Zeit nicht zu erwarten. „Das hat nichts damit zu tun, privilegierte Informationen zu besitzen, sondern ist eine logische Schlußfolgerung“, so Secretum meum mihi.

Ein Amtsverzicht sei so lange undenkbar, solange Benedikt XVI. noch lebt.

„Es ist anzunehmen, daß Franziskus der Kirche diese Schande vermeiden will: Eine Kirche mit drei lebenden Päpste würde sie zum Gespött aller machen, besonders ihrer Feinde.“

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Perfil (Screenshot)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email