Kardinal Cañizares: „Regelrechter Holocaust gegen Christen im Gange“, und die „Mächtigen schweigen“

Kardinal Antonio Cañizares am vergangenen Sonntag: Gegen die Christen ist in manchen Gegenden, so im Nahen Osten, "ein regelrechter und neuer Holocaust" im Gange.
Kardinal Antonio Cañizares am vergangenen Sonntag: Gegen die Christen ist in manchen Gegenden, so im Nahen Osten, "ein regelrechter und neuer Holocaust" im Gange.

(Madrid) Kardinal Antonio Cañizares, Erzbischof von Valencia und neuer stellvertretender Vorsitzender der Spanischen Bischofskonferenz, schlug Alarm wegen des „Holocaust“ an den Christen im Nahen Osten.

Ein „Holocaust“, so der Kardinal und ehemalige Präfekt der römischen Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung, der unter den Augen jener geschehe, „die die Geschicke der Völker lenken“. Diese würden gegenüber der Verfolgung und Auslöschung der Christen im Nahen Osten „nur Passivität und Schweigen“ zeigen.

Kardinal Cañizares erhob am vergangenen Sonntag in der Predigt in der Kathedrale von Valencia seine Stimme zum Schutz der verfolgten Christen. „Tausende und Abertausende Christen werden heute verfolgt und massakriert in einem regelrechten und neuen Holocaust“, und das unter den Augen der Mächtigen dieser Welt, die schweigend und tatenlos zuschauen würden.

Der Kardinal nütze das Fest des Heiligen Joseph, Nährvater Jesu Christi, um mit starken Worten auf das Schicksal der Christen im Nahen Osten aufmerksam zu machen. Er rief den Heiligen Joseph, der das Jesuskind und Maria von den Verfolger beschützt hat, als Fürsprecher an für den Schutz der „verfolgten, heimatlos gemachten, vertriebenen und flüchtenden Christen, die in ihrer Heimat so viel Feindseligkeit erleben“.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: InfoVaticana

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*