Weißmann: Irritierender Satz, daß „alle Religionen sagen: Töten im Namen Gottes ist teuflisch“

Abbé Jacques Hamel (1930-2016) wurde am 26. Juli in der Pfarrkirche Saint-Etienne-du-Rouvray bei Rouen Opfer eines Ritualmordes, den zwei Islamisten der Dschihadmiliz Islamischer Staat (IS) ausführten.
Abbé Jacques Hamel (1930-2016) wurde am 26. Juli in der Pfarrkirche Saint-Etienne-du-Rouvray bei Rouen Opfer eines Ritualmordes, den zwei Islamisten der Dschihadmiliz Islamischer Staat (IS) ausführten.

„Bei der Messe zu Ehren von Pater Hamel, der einem islamistischen Attentat zum Opfer fiel, hat Papst Franziskus eine Andacht gehalten, in der er den Ermordeten in die Tradition der Märtyrer der frühen Christenheit stellte. Ohne Zweifel eine angemessene Würdigung. Um so irritierender der Satz, daß ‚alle Religionen sagen: Töten im Namen Gottes ist teuflisch.‘“

Karlheinz Weißmann, Historiker und evangelischer Theologe, in der Wochenzeitung Junge Freiheit über die Heilige Messe zum Gedenken an Abbé Jacques Hammel am 14. September 2016 in Santa Marta im Vatikan.

Bild: MiL

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Peter

Das kann ja nur bedeuten, dass es sich zumindest beim Islam nicht um eine Religion handelt.

wpDiscuz