Ist Franziskus der erste Papst, der persönlich Internet nützt?

Papst Franziskus: Twitter-Zugang
Papst Franziskus: Twitter-Zugang


Ihnen gefällt Katholisches.info? Helfen Sie bitte mit, daß Katholisches.info auch im Oktober erscheinen kann. Es fehlen noch 1.673,- Euro.


Zur Zuwendungsübersicht


(Rom) Nützt Papst Franziskus Internet oder nicht? Mit dieser Frage befassen sich derzeit einige Medien. Sie hat mit der Bedeutung des Internet als neuer Form des Informations- und Kommunikationsverhaltens zu tun – und damit, daß diese noch verhältnismäßig junge Technik von seinen Vorgängern auf dem Stuhl Petri persönlich nicht genützt wurde.

Im April 2014 sagte der Päpstliche Zeremoniar, Msgr. Guillermo Javier Karcher, in einem Interview mit der argentinische Nachrichtenseite Infobae, daß Papst Franziskus persönlich kein Internet nützt. Msgr. Karcher ist Argentinier und ständiger Mitarbeiter des katholischen Kirchenoberhauptes.

Nun aber sagte die Spanierin Paloma Gomez Borrero das Gegenteil. Gomez Borrero ist eine „Veteranin“ unter den Vatikanisten, die seit der Zeit von Johannes Paul II. aus Rom berichtet. In einem gestern veröffentlichten Interview mit der spanischen Ausgabe der Zeitschrift Mia sagte die Interviewerin: „Man sagt, daß er [Papst Franziskus] sehr wenig schläft und sehr enthaltsam lebt.“

Paloma Gomez Borrero: „Das stimmt. Er trägt kein Gold und seine Soutane ist sehr schlicht; zudem trägt er schwarze Schuhe, vielleicht weil er Plattfüße hat. Er geht früh zu Bett und steht zeitig am Morgen auf, findet aber immer die Zeit, noch ins Internet zu gehen. Er hat Millionen von Anhängern, die ihm im Internet folgen, und bekommt täglich Tausende von Zuschriften. Er ist auch ein Fan der Saga „Der Herr der Ringe“.

Die Frage, ob Franziskus als erster Papst persönlich Internet nützt oder nicht, dürfte damit allerdings noch nicht beantwortet sein.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Twitter (Screenshot)

Artikel drucken