„Bischöfe und Diözesen mit eindeutiger Haltung haben den größten Priesternachwuchs“

Gemeinschaften mit einem komplexlosen, streitbaren und eindeutigen Katholizismus haben Zulauf
Gemeinschaften mit einem komplexlosen, streitbaren und eindeutigen Katholizismus haben Zulauf (im Bild: Diakonatsweihe, Mai 2015, für die Petrusbruderschaft und die Trappistenabtei Mariawald)

„Es ist schon seit längerem zu beobachten, dass Bischöfe und Diözesen mit eindeutiger Haltung in Sachen Glaube und Moral den größten Priesternachwuchs haben.“

Robert Spaemann, der bedeutendste katholische Philosoph der vergangenen Jahrzehnte, Interview mit CNA Deutsch, 28. April 2016

Bild: FSSP (Screenshot)

drucken

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

1 Comment

  1. Leider ignorieren die meisten Bischöfe diese Erkenntnis oder wollen sie nicht wahrhaben. Ergebnis: leere Priesterseminare, Auflösung von Gemeinden. Der Countdown zum Ablauf des Kirchensteueraufkommen tickt…..Dann ist Schluss.

    Gut, dass wir diese erfolgreichen Gemeinschaften haben. Beten, helfen und spenden wir dafür. Wir sichern damit das Überleben der Kirche.

Comments are closed.