Zum 80. Geburtstag und zur Emeritierung von Kardinal Lehmann

Kardinal Lehmann Karneval Fasching
Zum Abschied von Kardinal Lehmann als Papst-Wähler und als Bischof von Mainz

(Madrid/Berlin) Zum 80. Geburtstag und zur Emeritierung von Karl Kardinal Lehmann als Bischof von Mainz schrieb der bekannte spanische Kolumnist und katholische Blogger Francisco Fernandez de la Cigoña:

„Der Bischof von Mainz verliert heute sein Wahlrecht beim nächsten Konklave. Lange Zeit hatte ich ihn für den schlimmsten deutschen Kardinal und einen der schlimmsten Kardinäle der Weltkirche gehalten. Doch alles kann noch schlimmer kommen. Heute scheinen mir Kasper und Marx noch schlimmer. Es ist jedenfalls eine sehr gute Nachricht, daß er nicht mehr an der Wahl des nächsten Papstes teilnehmen kann.

Seit 1983 ist er Bischof von Mainz, seit 33 Jahren. Seit 2001 ist er Kardinal. Alles durch das Wirken von Johannes Paul II. Er nahm daher sowohl an der Wahl von Benedikt XVI. als auch an der Wahl von Franziskus teil. Ich nehme an, daß er jeweils für das Schlimmste wählte.

Mit seinem Ausschluß als Papstwähler steigt die Zahl der vakanten Sitze im Konklave auf sechs. Das sind wohl zu wenige, um ein außerordentliches Konsistorium einzuberufen. In einem Monat vollenden Kardinal Levada (USA) und Kardinal Okogie (Nigeria) das 80. Lebensjahr.

Lehmann ist aber noch immer Bischof von Mainz, eine Verlängerung im Amt, die ungewöhnlich ist. Ich denke, sie wird nicht mehr lange andauern.

Postskriptum:

Als ich den Eintrag fertiggestellt hatte, wurde heute um 12.28 Uhr bekanntgegeben, daß der Papst den Rücktritt Lehmanns von seiner Diözese angenommen hat. Das ist ein schöner Tag.“

Übersetzung: Giuseppe Nardi
Bild: MiL

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Miriam
Wer also ein Freund der Welt sein will, der wird zum Feind Gottes (Jak.4,4) Merkwürdig, am Pfingstmontag grosser Bahnhof für die deutsche katholische Kirche in mehreren öffentlich rechtlichen Sendern anlässlich des 80. Geburtstages und Rücktritts von Karl Kardinal Lehmann. Selbst Politiker der EU, des Bundestags und der Länder sind im Mainzer Dom präsent. Ebenso Vertreter des aus Kirchensteuermitteln finanzierten Vereins ZdK. Auch Radio Vatikan spart nicht mit Würdigung und Glorifizierung des „Karl Rahner Schülers“. Selbst bei Berichten aus der Weltkirche von Radio Vatikan treten die Probleme, z.B. Hunger im Sudan in den Hintergrund, um einem Interview des Chef’s Pater Bernd… weiter lesen »
wpDiscuz