Mitarbeiterin von Santa Marta tot aufgefunden

Gästehaus Santa Marta (im Hintergrund)
Gästehaus Santa Marta (im Hintergrund)

(Rom) Die 34 Jahre alte Miriam Wuolou wurde am vergangenen Freitag tot an ihrem Wohnsitz aufgefunden. Die eritreische Christin arbeitete im vatikanischen Gästehaus Santa Marta, in dem auch Papst Franziskus zusammen mit 40 seiner Mitarbeiter wohnt.

Wuolou war an der Rezeption des Gästehauses beschäftigt. Die Woche vor ihrem Tod blieb sie krankheitsbedingt von ihrer Arbeit fern.

Derzeit wird die genaue Todesursache der Frau geklärt. Eine Autopsie wurde angeordnet. Die italienische Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, um den Vater des Kindes ausfindig zu machen, mit dem Miriam Wuolou im siebten Monat schwanger war. Wuolou litt an einer schweren Form von Diabetes.

Die Leiche der Frau wurde von Carabinieri gefunden, nachdem der Bruder diese verständigt hatte, weil sich seine Schwester nicht gemeldet hatte.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: InfoVaticana

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
fredius

Traurig, Traurig dieser Todesfall der Miriam Wuolou im Gästehaus Santa Marta. Vorerst darf man keinerlei Vermutungen anstellen, wahrscheinlich ist es ein normaler Todesfall.

anjali jain

@Fredius: Ich glaube nicht bdass sie IM Gaestehaus Santa Marta tot gefunden ist. Man sagt nur dass sie dort arbeitete. Aber sicherlich traurig ja, man wird doch nach der Ursache suchen.

wpDiscuz