Weihnachtsspendenaufruf – Ihre Unterstützung für 2015

Katholisches.info – Das Magazin für Kirche und Kultur ist ein führendes katholisches Onlinemedium im deutschen Sprachraum. Wir werden weder durch die Kirchensteuer noch durch irgendeine katholische Gruppe finanziert, sondern sind völlig unabhängig. Alle Mitarbeiter fühlen sich einzig und allein der Katholischen Kirche und dem katholischen Glauben verpflichtet.

Möglich ist das Projekt durch das Engagement der Mitarbeiter nach dem Motto: viel Arbeit, wenig Lohn. Um die Herausgabe sicherzustellen, benötigen wir dennoch monatlich für Technik, Verwaltung und Redaktion 2.000 Euro Zuschuß durch Spenden. Eine Summe, die für Spender viel ist und gleichzeitig im Vergleich zu dem, was kirchenfinanzierten Medien zur Verfügung steht, geradezu lächerlich. Auch darin spiegelt sich die Lage der Kirche in unserer Zeit wider. Dafür erfahren Sie bei uns aber mehr und das jeden Tag.

Der Monat November geht zu Ende und es fehlen uns noch aktuell Euro 961,- für den Dezemberbetrieb. Bis Jahresende brauchen wir also noch 2.961 Euro und ersuchen Sie um Ihre Hilfe. Beachten Sie bitte das Spendenbarometer, das Auskunft über den noch fehlenden Betrag gibt und unterstützen Sie Katholisches.info nach Ihren Möglichkeiten. Nützen Sie auch die Chance, Katholisches.info indirekt durch Werbeanzeigen und den Erwerb interessanter Bücher zu unterstützen. Ermöglichen Sie uns auch einen sicheren Start in das Jahr 2015, um Katholisches.info weiter auszubauen.

Auch 20 Monate nach Beginn des Pontifikats von Papst Franziskus liegt eine Ambivalenz in der Luft, die viele aufmerksame Katholiken verunsichert. Nach dem dramatischen Verlauf der außerordentlichen Bischofssynode im vergangenen Oktober steht 2015 die ordentliche Bischofssynode bevor. Der Versuch, die katholische Glaubens-, Sakramenten- und Morallehre durch ein „Prinzip der Gradualität“ (Christoph Kardinal Schönborn) auszuhebeln, ist noch einmal knapp gescheitert. Bisher ist nicht zu erkennen, daß die Promotoren dieser „Gradualität“ von ihrem Vorhaben Abstand nehmen. Ganz im Gegenteil scheint man entschlossen, sich nach dem gescheiterten Probelauf auf die entscheidende Runde noch besser vorzubereiten.

Wird das Jahr 2015 das Ende des medialen „Zaubers“ um Papst Franziskus bringen? Wenn ja, welche Auswirkungen wird das für die Katholische Kirche und die innerkirchliche Debatte und Ausrichtung haben? Wie geht es in der Zölibatsfrage weiter? Wird die Tradition weiter geknüppelt oder wird in Rom und in den Diözesen erkannt, daß sie nicht das Problem, sondern die Lösung für alle drängenden Probleme der Katholischen Kirche ist?

Das nahende Jahresende lädt zu einem Rückblick ein. Wir möchten Sie einladen, anhand unseres Archivs das Jahr Revue passieren zu lassen, um die Schönheit und die Dramatik der Katholischen Kirche in unserer Zeit zu sehen und ebenso politische und gesellschaftspolitische Entwicklungen, deren Zeitzeugen wir sind. Katholisches.info existiert seit September 2006 und verfügt somit über ein großes Artikelarchiv, welches frei zugänglich ist.

Unsere Zeit braucht katholische Stimmen wie Katholisches.info.

 

 

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Wickerl

Es ist traurig , elend und trostlos wie hatschert da die Spenden eingehen! Zu einem großen Teil erst am 2. für das Vormonat. Damit zeigen wir konservativen Katholiken was uns unser Glaube wert ist.

Romanissimus

Nein, das ist es nicht. Ich brauche hier nicht die leidige Debatte erneut wieder anstoßen, die oft genug geführt worden ist. Vielen wäre dieses wertvolle Portal etliches an Spenden wert. Aber wenn es einem verunmöglicht wird, normal zu überweisen und man auf umstrittene Wege wie „Paypal“ zugreifen muss, um überhaupt spenden zu können. Wer das nun mal nicht will, darf nicht verunglimpft werden, dass ihm der Glaube nichts wert sei.

Methodus

Eine Unterstützungsanzeige ist einfach und gut, zweifachunterstützend sogar.

wpDiscuz