1.849.847 Unterschriften für „One of Us“ und die Anerkennung der ungeborenen Kinder

(Brüssel) Nun liegt das Endergebnis für das Europäische Bürgerbegehren One of Us – Einer von uns vor. Insgesamt haben 1.849.847 EU-Bürger die erste Petition für den Schutz ungeborener Kinder unterschrieben. Die direktdemokratische Initiative wurde zu einem außerordentlichen Erfolg. Vom Europäischen Parlament wurden eine Million Unterschriften verlangt. Gesammelt wurden fast das doppelt so viel Unterschriften. Die in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten gesammelte Unterstützung könne vom Europäischen Parlament nicht mehr ignoriert werden, sind sich die Initiatoren von One of Us – Einer von uns sicher.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
defendor
Ein grosser Erfolg und ein grosser Schritt in Richtung Eindämmung der mörderischen Abtreibungsmaschinerie. Freilich werden die „ganz humanen“ Verfechter des Baby-coastes mit all ihnen zur Verfügung stehenden politischen und wirtschaftlichen Mittel versuchen, dieses überwältigende Zeugnis gegen den Kult des Todes klein- bzw. schlechtzureden. Doch aufgrund der fast doppelten Anzahl der geforderten Unterschriften dürfte ihnen dies nun nicht mehr so leicht fallen. Der folgende Auszug aus dem Dokument „Donum Vitae“ der Glaubenskongregation aus dem Jahre 1987 ( unter dem damaligen Kardinal Ratzinger als Präfekten !) unterstreicht die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens von der Empfängnis: - „Ein menschliches Wesen muss vom Augenblick… weiter lesen »
Ralph

Diese Leistung wurde in der Bundesrepublik (und wohl auch andern Orts) ohne bzw. ohne nennenswerte Unterstützung der kirchlichen Leitungen erbracht. Dort ist man mehr mit der Ränderpflege im Sinne des gegenwärtigen Kurses im Vatikan beschäftigt. Die Tötung Ungeborener rangiert dort „unter ferner liefen“.

wpDiscuz