Blutige Bilanz der Unruhen – 40 Kirchen und christliche Einrichtungen zerstört

Brennende koptische Kirche in Al-Minya(Kairo) Während die Zahl der Toten bei den blutigen Unruhen in Ägypten von Stunde zu Stunde steigt, steigt auch die Zahl der zerstörten Kirchen des Landes. Laut Berichten von L‘Observatoire de la Christianophobie ist die Zahl der angegriffen christlichen Kirchen und Einrichtungen bis in die Morgenstunden des heutigen Tages auf 40 gestiegen. 17 Kirchen wurde völlig niedergebrannt. Der koptische Blogger Amira Mikhail erstellte eine Karte mit den zerstörten oder beschädigten Kirchen.

Zu den schweren Zusammenstößen war es nach einem brutalen Vorgehen der ägyptischen Polizei gegen Muslimbrüder gekommen, bei dem 95 Menschen getötet wurden. Bei den darauhin ausgebrochenen Unruhen forderten nach Polizeiangaben bis Mittwochabend mehr als 500, nach Angaben der Muslimbruderschaft mehr als 2600 Tote.

Der Zorn der Islamisten über das Blutbad entlud sich nicht nur gegen die bewaffnete Staatsgewalt, sondern auch gegen die schutzlose christliche Minderheit des Landes.

Text: Giuseppe Nardi
Bilder: Asianews/Amira Mikhail/L‘Observatoire de la Christianophobie

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Sebastian

Auf dem ersten Bild „Koptisch-orthodoxe St. Georgskirche von Assiout“ ist alles verbrannt außer die Christus Ikone.

wpDiscuz