Ältester Kardinal der katholischen Kirche wird 99

(Rom) Seine Eminenz Ersilio Kardinal Tonini ist der ältester Kardinal der katholischen Kirche. Am Samstag feiert der Purpurträger seinen 99. Geburtstag. Geboren wurde der italienische Kardinal am 20. Juli 1914 in Centovera di San Giorgio Piacentino, wenige Tage vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs. 1937 zum Priester geweiht, ernannte ihn Papst Paul VI. 1969 zum Bischof von Macerata-Tolentino. 1975 erfolgte die Ernennung zum Erzbischof von Ravenna-Cervia. 1990 emeritiert, kreiierte ihn Papst Johannes Paul II. 1994 zum Kardinal. Seither gehört er als Kardinalpriester dem hohen Kollegium an. Altersbedingt nahm Kardinal Tonini allerdings an keinem Konklave teil, da er 2005, als Papst Benedikt XVI. gewählt wurde, das 80. Lebensjahr bereits vollendet hatte. Unter den 204 Kardinälen der katholischen Kirche wird Ersilio Kardinal Tonini freundschaftlich Kardinalmethusalem genannt.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht