Reliquien von Frederic Ozanam, Therese von Lisieux, Johannes Paul II. zum Weltjugendtag nach Rio

(Rio de Janeiro) Das Organisationskomitee des Weltjugendtages in Rio de Janeiro bestätigte, daß mehrere Reliquien nach Brasilien gebracht werden, darunter eine Blutampulle des seligen Johannes Pauls II. Der WJT dauert vom 23.-28. Juli, die Reliquien werden bereits am 7. Juli eintreffen und bis 13. Oktober in der Kathedrale der lateinamerikanischen Metropole ausgestellt bleiben. Neben den Reliquien des Initiators der Weltjugendtage sollen vor allem Reliquien jugendlicher Seliger und Heiliger ausgestellt werden, die den Jugendlichen als Vorbilder dienen sollen, darunter des bereits im Alter von 24 Jahren verstorbenen, seligen Pier Giorgio Frassati, der ebenfalls nur gleich alt gewordenen heiligen Therese von Lisieux, des seligen Gründers der Vinzenzgemeinschaften Frederic Ozanam, der nur 18 Jahre alt gewordenen seligen Chiara Luce Badano und des ersten einheimischen brasilianischen Heiligen Antonio de Santana, den Benedikt XVI. 2007 heiligsprach.

drucken
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat:
Unterstützen Sie bitte Katholisches.info mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht