Mahnwache „Völkermord anerkennen!“

Die Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. ruft zur Mahnwache für die Anerkennung des Genozids an 3,5 Millionen Christen im osmanischen Reich auf.

Bis heute verweigert die Türkei eine offene und umfassende Auseinandersetzung mit diesem Völkermord. Die Ermordung von 1,5 Millionen Armeniern 1915/16 wird nach wie vor als kriegsbedingter Kollateralschaden hingestellt bzw. den Opfern angelastet. Regierungen dritter Staaten leisten dieser fast einhundert Jahre alten Leugnungsstrategie insofern Vorschub, als sie das türkische Vermeidungsvokabular übernehmen oder bedeutungsleere Symbolpolitik fördern, anstelle eine opferorientierte juristische Evaluierung vorzunehmen.

Nach der Mahnwache besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit zum Meinungs- und Erfahrungaustausch. Der Versammlungsort wird auf der Mahnwache bekannt gegeben.

Ort der Mahnwache: Türkisches Generalkonsulat, Heerstraße 21, 14052 Berlin, Ecke Alemannenstraße

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email