Katholische Untergrundpriester verschleppt und gefoltert

(Peking) Im vergangenen Januar wurden zwei katholische Untergrundpriester der Diözese Xuanhua (Hebei) verhaftet und gefoltert. Die Diözese liegt in der Nähe von Peking. In den Diözesen Xuanhua und Xiwanzi wurden in den vergangenen zwei Jahrzehnten mindestens 20 Priester der mit Rom verbundenen katholischen Untergrundkirche verhaftet und gefoltert mit dem Ziel, sie zum Eintritt in die regimetreue Patriotische Vereinigung (AP) zu zwingen.

Am 9. April wurde im Pekinger Bezirk Yanqing Chen Hailong (Diözese Xuanhua) von der Staatspolizei verschleppt. Bis heute wurde er nicht wieder freigelassen.

Zhang Guangjun, ebenfalls aus der Diözese Xuanhua, war bereits am 13. Januar von Beamten der Staatspolizei in Zivil verschleppt worden, die sich als Techniker verkleidet, Zugang zum Gebäude verschafft hatten. Durch Schlafentzug versuchte man ihn zu brechen und zur Unterschrift unter den Mitgliedsantrag für die AP zu bringen. Nur für eine kurze Zeit wurde er freigelassen und dann erneut festgenommen und gefoltert. Erst am 29. März wurde seinen Familienangehörigen erlaubt ihn abzuholen. Sie mußten ihn wegen seiner Verletzungen umgehend ins Krankenhaus bringen. Pater Zhang Guangjun wurde gefoltert, weil er sich weigerte, der von der Kommunistischen Partei Chinas kontrollierten Patriotischen Vereinigung beizutreten und mit „patriotischen“ Priestern zu konzelebrieren.

Asianews vorliegenden Informationen zufolge wurden in den vergangenen 20 Jahren mindestens 20 Untergrundpriester auf diese Weise ohne Haftbefehl verschleppt und manchmal mehrere Tage, manchmal mehrere Monate gefangen gehalten. Sie wurden bis hin zur Folter unter Druck gesetzt, um sie zum Eintritt in die für Katholiken vorgesehene KP-hörige Organisation zu zwingen.

Mindestens acht Priester wurden in Umerziehungslager gesteckt: Tian Yongfeng, Pei Youming, Hu Huibing, Liang Aijun, Wang Yongsheng, Yang Quanyi, Gao Jinbao und Zhang Guilin.

Asianews veröffentlichte die Liste der katholischen Priester, die seit den 90er Jahren in der Gegend von Zhangjiakou verschleppt und gefoltert wurden. Die Liste wurde von Katholiken der beiden Diözesen zusammengestellt.
Wang Jiansheng, 3 Jahre Gefangenschaft
Cui Tai, 3 Jahre Gefangenschaft
Zhang Li, verschleppt, gefoltert, dann zu Gefängnishaft verurteilt
Li Huisheng, gefoltert, verurteilt zu sieben Jahren Gefängnis, noch immer im Gefängnis
Wang Zhong, drei Jahre Haft, derzeit in überwachter Freiheit
Yu Zhongxun, zwei Mal verschleppt und gefoltert
Zhang Jianlin, sieben Monate in Haft, gefoltert, derzeit unter überwachter Freiheit
Liu Jianzhong, verschleppt, gefoltert, sechs Monate Haft
Zhang Cunhui, verschleppt von Beamten der Staatspolizei auf dem Weg, um die Hl. Messe zu zelebrieren, acht Monate Umerziehungslager
Wang Jiancheng, verschleppt auf dem Weg, um die Hl. Messe zu zelebrieren, sechs Monate Haft, derzeit überwachte Freiheit
Li De, verschleppt auf dem Weg die Hl. Messe zu zelebrieren, gefoltert, zwei Monate Haft
Ren He, verschleppt, noch immer in Haft

(Asianews/Giuseppe Nardi)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email