Reinhard Hütter tritt das Amt des Präsidenten der Katholischen Universität nicht an

(Eichstätt) Der Theologe Reinhard Hütter hat dem Stiftungsrat der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt mitgeteilt, daß er das Amt des Präsidenten der Katholischen Universität (KU) nicht antritt. Hütter war am 6. Mai 2009 vom Hochschulrat der KU mit 13 von 16 Stimmen gewählt worden und hatte die Wahl umgehend angenommen.

In den anschließenden üblichen Verhandlungen zwischen dem Gewählten und dem Träger, der Stiftung Katholische Universität Eichstätt, konnte völlig überraschend und trotz Gesprächen im Vorfeld keine Einigkeit über die Bedingungen für das Kommen Hütters erzielt werden.

Zum Schutz der KU konnte der Träger die von Hütter verlangten persönlichen Konditionen nicht akzeptieren. Unter anderem weitgehende Pensionsforderungen und die Bedingungen zur Errichtung eines Stiftungslehrstuhls ad personam, der Hütter nach einem Ablauf der Präsidentschaft bis zu seiner Emeritierung garantiert werden sollte, hätten massive Auswirkungen auf die finanziellen Ressourcen der gesamten Universität gezeitigt. Der Träger war nicht bereit, die daraus folgenden Einschränkungen für Wissenschaft und Lehre in anderen Bereichen der Hochschule hinzunehmen. Zudem hätten eindeutige hochschulrechtliche Vorgaben nicht eingehalten werden können.

Nach der rechtlichen Situation ist nun eine Neuwahl des Präsidenten erforderlich. Bis zu diesem Wahlverfahren muß die Position erneut interimistisch besetzt werden. Der Hochschulrat als das Wahlgremium wird die eingetretene Sachlage in einer Sitzung am 4. Juni 2009 erörtern.

(PM)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email