Papst wird nach Israel reisen

(Vatikan) Papst Benedikt XVI. reist vom 8. bis 15. Mai ins Heilige Land. Das kündigte er am Sonntag beim Angelusgebet an. Vor Tausenden von Menschen auf dem Petersplatz bat der Papst um Gebet für die Visite. Es ist erst die dritte Reise eines Papstes nach Israel und Palästina in der Neuzeit; Paul VI. besuchte das Heilige Land im Januar 1964, Johannes Paul II. im März des Heiligen Jahres 2000. Einzelheiten seines Besuchsprogramms nannte Benedikt nicht; die Nuntiatur in Amman kündigte aber an, daß der Papst auch nach Jordanien fliegen wird. Als weitere Etappen nennt das Statement Jerusalem, Betlehem und Nazareth. „Ich werde, so Gott will, in nächster Zeit zwei apostolische Reisen unternehmen. Nächste Woche reise ich, vom 17. bis 23. März, nach Afrika – zunächst nach Kamerun und dann nach Angola, um den Christen und Einwohnern dieses Kontinents konkret meine und die Nähe der Kirche zu zeigen. Dann werde ich – vom 8.bis 15. Mai – eine Pilgerfahrt ins Heilige Land unternehmen. An den Orten, die durch sein irdisches Wirken geheiligt sind, will ich den Herrn um die wertvolle Gabe der Einheit und des Friedens für den Nahen Osten und die ganze Menschheit bitten. Ich zähle auf eure geistliche Nähe, damit Gott mich begleitet und alle, denen ich begegnen werde, mit seinen Gnaden überschüttet.“ Israels Präsident Shimon Peres hat die Ankündigung der Papstreise nach Israel begrüßt. „Ich bin sehr froh über die positive Antwort des Papstes auf meine Einladung“, sagte Peres am Sonntag bei einem Besuch in Galiläa. „Die Reise wird ein berührendes und wichtiges Ereignis, von dem Frieden und Hoffnung ausgehen.“

(RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*