Globethics.net lanciert internationale digitale Ethik-Bibliothek

(Genf) Der internationale Verein „globethics.net“, ein aus der ökumenischen Bewegung entstandenes Netzwerk von Personen und Institutionen die sich für verschiedene Bereiche der Ethik interessieren, eröffnete heute im Internet eine weltumspannenden Online-Bibliothek mit über einer Million Dokumenten im Bereich der angewandten Ethik.

Die über die Internetseite www.globethics.net zugängliche Internet-Bibliothek bietet den Nutzern nach einmaliger Registrierung einen Zugang zu Volltexten von über 200 Zeitschriften und einer Dokumentensammlung von mehr als 1,5 Millionen Schriftstücken. Damit ermöglicht Globethics.net eine gemeinsame internetbasierte Forschung, Konferenzen, online Publikationen und einen aktiven Austausch von Fachwissen aus dem Ethikbereich.

Die „Globethics.net“– Bibliothek versteht sich, nach den Worten von Christoph Stückelberger, Direktor und Gründer des globalen Ethik-Netzwerks, als wichtiger Beitrag zur Informationsgerechtigkeit und zum Wissensaustausch. Rund 80 Prozent der über Internet- Suchmaschinen auffindbaren wissenschaftlichen Artikel seien heute nicht oder nur gegen Kosten als Volltext lesbar. Dies hindere viele Menschen in der südlichen Hemisphäre vom Zugang. Der Verein habe Sammelautomatismen entwickelt, die das Internet nach frei verfügbaren Dokumenten absuchen. Zudem bezahle Globethics.net für über 200 Ethik-Zeitschriften Lizenzgebühren, um sie in der Globethics.net–Bibliothek zugänglich zu machen. Schließlich hätten auch die registrierten Nutzer selbst die Möglichkeit, Dokumente in die Bibliothek hochzuladen, um besonders Wissensproduktion aus Entwicklungsländern zugänglich zu machen. „Allerdings stehen wir erst am Anfang, jeden Tag werden neue Dokumente hochgeladen“, so Stückelberger.

Auf der neu gestalteten Website von www.globethics.net kann in so genannten Online-Arbeitsgruppen diskutiert und an Beiträgen mitgearbeitet werden. So sei aktuell ein Text „Sorgsamer Umgang und Mitleidenschaft: Methoden interreligiöser Ethik“ (Care and Compassion) in Bearbeitung. Daneben seien auch ein Eventkalender und eine Jobdatenbank abrufbar. Das Internet-Portal enthält Basisinformationen in deutscher, französischer und englischer Sprache. Der spanische Textteil ist noch in Bearbeitung.

Der von Walter Fust als Präsident geleitete Verein wird ab 1. Januar 2009 in eine gemeinnützige Schweizer Stiftung umgewandelt.

(APD)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email