Wunsch nach Treffen mit dem Papst wird deutlicher

(Moskau)  Das Oberhaupt der russisch-orthodoxem Kirche, Patriarch Alexi II., schließt ein persönliches Treffen mit Papst Benedikt XVI. in absehbarer Zeit nicht aus.

Dafür müsse jedoch das Problem des „katholischen Proselitismus“ (Abwerben orthodoxer Gläubiger) in Rußland und der Ostukraine gelöst werden, sagte Alixi II. am Donnerstag in Moskau. „Ein solches Treffen muß gründlich vorbereitet werden. Wir müssen die Probleme überwinden, die unser Verhältnis seit den 1990er Jahren überschatten.“

Der Patriarch betonte, daß beide Kirchen trotz Problemen vor gemeinsamen Aufgaben stehen, zu neben dem Kampf gegen die Säkularisierung auch die Festigung von Moral zählt.

(RIA Novosti)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*