Polen: Kirche will nun auch ihre Priester überprüfen

(JF) Nachdem gestern das polnische Parlament einen Gesetzesentwurf verabschiedet hat, wonach öffentliche Personen u.a. Beamte und Journalisten eine eventuelle Zusammenarbeit mit den früheren kommunistischen Geheimdiensten offenlegen müssen, kündigte der Erzbischof Slawoj Leszek Glodz an, die Kirche habe eine Kommission gebildet, um die Akten des Geheimdienstes zu untersuchen. Priester sind von dem verabschiedeten Gesetz nicht betroffen.

Die katholische Kirche war eins der Hauptangriffsziele des polnischen Staatssicherheitsdienstes. Den Druck und Erpressungen konnten sich die meisten Geistlichen erwehren. Der jüngst bekannt gewordene Fall Wielgus, dürfte nicht die Regel gewesen sein.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*