Der Jesuit James Martin (im Bild mit der Rockband Metallica) stellte im Zuge seiner Homophilen-Kamagne den Katechismus der Katholischen Kirche unter Anklage. Er sei schuld, wenn junge Homosexuelle Selbstmord begehen.

Katechismus schuld am Selbstmord junger Homosexueller

9. Januar 2018 6

(New York) Der US-Jesuit James Martin ist seit Jahren für seine homophile Kampagne in den Schlagzeilen. Seit ihn Papst Franziskus zum Consultor des römischen Kommunikationssekretariats ernannte, verfolgt er seine eigenwilligen Ziele um so ungehemmter.

Weihbischof Andreas Laun: Dank an den "Löwen von Salzburg"

Der „Löwe von Salzburg“

16. Oktober 2017 3

von Dr. Markus Büning In der Tat, wenn ein Bischof deutscher Zunge es verdient, in Anlehnung an den seligen Clemens August Kardinal Graf von Galen als „Löwe“ bezeichnet zu werden, dann ist es der nun […]

Martin Luther und tausend Mythen. Ein Mann für jeden Zeitgeist?

Martin Luther und reformationspopulistische Fake News

23. März 2017 1

Die EKD-Verantwortlichen verklären Martin Luther zum Urheber der Moderne. Doch der untaugliche Versuch, den Reformator auf Gegenwartstauglichkeit zu trimmen, entkernt das protestantische Glaubenssystem vollends. Ein Gastkommentar von Hubert Hecker. Das diesjährige Reformationsjubiläum und die vorausgegangene […]