Kardinal Sarah mit Benedikt XVI.

Kardinal Sarah besuchte Benedikt XVI.

11. Dezember 2017 1

(Rom) In den vergangenen Monaten suchten zahlreiche Kirchenvertreter Benedikt XVI. auf. Vor wenigen Tagen tat dies auch Kardinal Sarah, einer der profiliertesten Purpurträger der katholischen Kirche.

Kardinal Robert Sarah hat die Richtlinien zur Anwendung des Motu proprio Magnum principium bisher nicht zurückgenommen.

Kardinal Sarah folgt nicht päpstlicher Aufforderung

17. November 2017 3

(Rom) Kardinal Robert Sarah scheint sich der Linie von Papst Franziskus, nicht beugen zu wollen. Obwohl ihn Franziskus öffentlich demütigte und aufforderte, seine Richtlinien zur Anwendung des Motu proprio Magnum principium zurücknehmen, hat der Kardinal […]

Kardinal Gerhard Müller sagte in einem Gespräch mit der Neuen Passauer Presse, im Motu proprio Magnum principium eine Gefahr für die Einheit der Kirche zu sehen.

Kardinal Müller: Gefahr für die Einheit der Kirche

10. November 2017 11

(Rom) Nach Kardinal Robert Sarah erteilte auch Kardinal Gerhard Müller den Bestimmungen des neuen Motu proprio Magnum Principium von Papst Franziskus eine Absage. Dies geht aus einem gestern von der Passauer Neuen Presse veröffentlichten Interview […]

Widersprüchlicher Rollentausch, der "beunruhigend" ist: Analyse von InfoVaticana zu den aktuellen Konflikten in der katholischen Kirche. Im Bild von oben links die Verteidiger der kirchlichen Lehre: Kardinal Sarah, Ettore Gotti Tedeschi, Kardinal Burke, Erzbischof Negri. Unten v.l. die progressiven Neuerer, die jede Diskussion abwürgen: Antonio Spadaro SJ, Andrea Tornielli, James Martin SJ, Kardinal Kasper.

In der Kirche herrscht ein paradoxer Rollentausch

30. Oktober 2017 2

(Rom) „Kardinäle wie Sarah und Burke, Bischöfe wie Luigi Negri oder Laien wie Gotti Tedeschi sind ständigen persönlichen Angriffen ausgesetzt, und das fast immer aus demselben Grund: weil sie die katholische Lehre verteidigen. Auch die […]

1 2 3