Luther-Briefmarke der vatikanischen Staatspost. Maria und Johannes unter dem Kreuz wurden durch Luther und Melanchton ersetzt. Zum 400. Jahrestag der Reformation sahen das die Jesuiten noch ganz anders. Die Darstellung stammt von der sogenannten Thesentür der Wittenberger Schloßkirche (August von Kloeber, 1851).

Die „lutherische Wende“ von Papst Franziskus

9. November 2017 3

von Roberto de Mattei* Am 31. Oktober 2016 eröffnete Papst Franziskus das Luther-Jahr, indem er in der Kathedrale im schwedischen Lund die Vertreter des Weltluthertums traf. Seither folgten in der Kirche ad abundantiam „ökumenische“ Treffen […]

Das Klischee von der Spanischen und der Römischen Inquisition

Informationen und Zahlen über die Heilige Inquisition

11. Juli 2009 0

Die Inquisition insgesamt, die Spanische Inquisition ganz besonders, lassen noch heute erschaudern. Sie gilt als abschreckendes Paradebeispiel einer gnadenlosen Verfolgungsbehörde, die Unschuldige hinrichten ließ. Friedrich Schiller im Don Carlos, Fjodor Dostojewski in Die Brüder Karamasow, […]