Staino-Karikatur: Che Guevara im Gespräch mit einem zerstreuten Jesus.

Papst Franziskus und seine kommunistischen Freunde

12. Oktober 2017 1

(Rom) „Die Kommunisten, die Papst Franziskus gefallen. Und umgekehrt.“ Unter diesem Titel stellte der bekannte Vatikanist Sandro Magister einige neue Weggefährten des derzeit regierenden Papstes vor, die einiges Staunen erregen.

Papst Franziskus - vier Jahre nach seiner Wahl ist die Kirche durch Spaltungen zerrüttet wie noch nie. Sie steht am Vorabend eine harten internen Konfliktes, während draußen ein Krieg aufzieht, der zwei falsche Alternativen sich gegenüberstehen sieht: den Islam und den Relativismus. Papst Franziskus neutralisiert die Kirche durch eine einseitige politische Parteinahme selbst.

Papst Franziskus – vier Jahre später

15. März 2017 6

von Roberto de Mattei* Der vierte Jahrestag der Wahl von Papst Franziskus sieht die katholische Kirche von tiefen Spaltungen zerrüttet. „Das ist ein nie dagewesenes Kapitel in der Kirchengeschichte“, sagt mir mit besorgtem Tonfall ein […]