Drei getötete Priester in sechs Monaten

Priester auf den Philippinen ermordet

In den vergangenen sechs Monaten, wurden auf den Philippinen drei Priester getötet. Don Richmond Nilo ist das jüngste Opfer.
In den vergangenen sechs Monaten, wurden auf den Philippinen drei Priester getötet. Don Richmond Nilo ist das jüngste Opfer.

(Manila) Der katholische Priester Richmond Nilo wurde im Norden der Philippinen erschossen, als er am Altar einer Kapelle die Zelebration der Messe vorbereitete.

Die Bluttat ereignete sich an vergangenen Sonntag in der Stadt Zargoza mit etwa 50.000 Einwohnern, die in der Provinz Nueva Ecija liegt.

Die Polizei hat die Ermittlungen nach den Tätern aufgenommen. Es soll sich um zwei Männer handeln, die von Zeugen gesehen wurden, wie sie durch ein Fenster ins Innere der Kapelle schossen und dann die Flucht ergriffen.

Die Philippinische Bischofskonferenz erinnerte in ihrer Stellungnahme, daß Don Nilo bereits der dritte Priester ist, der in den vergangenen sechs Monaten auf den Philippinen getötet wurde. In der Aussendung der Bischofskonferenz ist die Rede von einer „entsetzlich bösen Tat“. Sie sprach den Ermittlungsbehörden zugleich ihr Vertrauen aus in der Hoffnung, daß „die Verantwortlichen“ bald überführt werden können.

In ganz Asien gibt es zwei mehrheitlich katholische Staaten. Die Philippinen zählen mit 85 Millionen weltweit zu den Ländern mit den meisten Katholiken.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Youtube/PNTV (Screenshot)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*