Reaktion auf neue Gesetze zu Abtreibung und Beichtgeheimnis

Hiobsbotschaften und Papst-Tweet

Während Hiobsbtschaften aus Argentinien und Australien eintreffen twitterte Papst Franziskus...
Während Hiobsbtschaften aus Argentinien und Australien eintreffen twitterte Papst Franziskus...

Kontrastprogramm.

Internationale Schlagzeilen der vergangenen 24 Stunden:

„Die argentinische Abgeordnetenkammer beschließt die Abtreibungsfreigabe“

(El País)

„Das argentinische Unterhaus beschließt Gesetzentwurf zur Legalisierung der Abtreibung“

(CNN)

„Die Abgeordnetenkammer beschloß die legale Abtreibung. Nun ist der Senat an der Reihe“

(Infobae)

„Parlament von Canberra in Australien will Priester zwingen, das Beichtgeheimnis zu brechen“

(Actuall)

„Canberra will Beichtgeheimnis bei Missbrauch nicht gelten lassen“

(Der Standard)

„Australien: Gesetz beschlossen, um Beichtgeheimnis zu brechen“

(Il Giornale)

Twitter-Meldung von Papst Franziskus vom 14. Juni, 13.30 Uhr, Rom:

„Besonders herzlich grüße ich die Spieler und das Publikum der Fußball-Weltmeisterschaft, die heute in Russland beginnt. Ich hoffe, dass sich dieses Sportevent als Gelegenheit der Begegnung und der Brüderlichkeit erweisen wird“.

Bild: Twitter/#Pontifex_de (Screenshot)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*