Mittwochskatechese von Papst Franziskus

„Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern“

Generalaudienz

Liebe Brüder und Schwestern,

das Sakrament der Taufe, das „die Grundlage des ganzen christlichen Lebens“ (Katechismus der Katholischen Kirche 1213) ist, schenkt uns Anteil am Leben Christi. Erinnern wir uns an die Worte des Auferstandenen an die Apostel:

„Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“ (Mt 28,19). Das griechische Wort für taufen – „baptizein“ bedeutet „eintauchen“. Und wenn unser Körper im Wasser untergetaucht wird, wissen wir im Glauben, dass unsere Seele in Christus eintaucht um von unseren Sünden befreit und des göttlichen Lichtes teilhaftig zu sein. Wir werden mit ihm begraben, um mit ihm aufzuerstehen (vgl. Röm 6,4). Denn auf dieses Wasser ist der Heilige Geist, der lebendig macht (vgl. Credo), herabgerufen worden. Daher wird die Taufe auch das Sakrament der Wiedergeburt genannt, das uns zu einem neuen Leben führt und zu Gliedern Christi und der Kirche macht. Durch die Taufe lebt Christus in uns und wir in ihm, und wir werden zur Mitarbeit in der Kirche befähigt, um die Welt zu verwandeln. Wir empfangen die Taufe nur einmal, aber sie ist Licht für unser ganzes Leben und geleitet uns auf dem Weg ins himmlische Jerusalem.

Herzlich grüße ich die Pilger deutscher Sprache. In der Taufe hat uns der Herr zu einer neuen Schöpfung gemacht. Werdet Missionare dieses neuen Lebens und dieser Liebe. Der Papst zählt auf euch! Gott segne euch alle.

Bild: Vatican.va (Screenshot)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*