Maria, Mutter der Kirche

Notifikation von Kardinal Sarah für den Pfingstmontag

Maria Mutter der Kirche
Maria, Mutter der Kirche - Notifikation von Kardinal Sarah von der Gottesdienstkongregation.

(Rom) Am vergangenen 3. März wurde bekanntgegeben, daß die Memoria B. Mariæ Virginis Ecclesiæ Matris in den Römischen Generalkalender eingeführt wurde. Nun veröffentlichte Kardinal Sarah eine klärende Notifikation dazu.

Das Dekret zur Einführung des verbindlichen Gedenktages der seligsten Jungfrau Maria, Mutter der Kirche, war am 11. Februar von Papst Franziskus approbiert und vom Präfekten der römischen Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung, Robert Kardinal  Sarah, unterzeichnet worden. Der Gedenktag wird künftig am Pfingstmontag begangen.

Zugleich mit dem Dekret waren auch die entsprechenden liturgischen Texte veröffentlicht worden.

Nun ließ Kardinalpräfekt Sarah noch eine Notifikation folgen, die das Datum vom 24. März trägt, aber heute in lateinischer, italienischer, englischer und spanischer Sprache veröffentlicht wurde.

Mit der Notifikation ruft der Kardinal in Erinnerung, daß die Einführung der Memoria für alle verbindlich ist, und der Gedenktag „von allen“ bereits in diesem Jahr am Pfingstmontag zu zelebrieren ist, „weshalb es angemessen erschien, folgende Hinweise zu geben“.

„Die Rubrik, die im Missale Romanum nach den Formularen der Pfingstmesse zu lesen ist: ‚An den Orten, wo gewöhnlich die Gläubigen zahlreich an der Messe am Pfingstmontag und Pfingstdienstag teilnehmen, wird die Messe vom Pfingstsonntag genommen oder man liest eine Votivmesse des Heiligen Geistes‘ (Missale Romanum, S. 243), gilt noch, da sie keine Ausnahme vom Vorrang der liturgischen Tage vorsieht, der – was ihre Zelebration betrifft – einzig durch die Tabelle der liturgischen Tage geregelt ist (vgl. Normæ universales de Anno liturgico et de Calendario, n. 59). Ähnlich ist der Vorrang durch die Bestimmungen über die Votivmessen geordnet: ‚Missæ votivæ per se prohibentur in diebus quibus occurrit memoria obligatoria aut feria Adventus usque ad diem 16 decembris, feria temporis Nativitatis a die 2 ianuarii, et temporis paschalis post octavam Paschatis. Si tamen utilitas pastoralis id postulet, in celebratione cum populo adhiberi potest Missa votiva huic utilitati respondens, de iudicio rectoris ecclesiæ vel ipsius sacerdotis celebrantis‘ (Missale Romanum, S. 1156, vgl. Institutio Generalis Missalis Romani, Nr. 376).

Dennoch ist bei gleichrangiger Bedeutung die verbindliche Memoria der seligsten Jungfrau Maria, Mutter der Kirche, vorzuziehen, deren Texte dem Dekret mit den angegebenen Lesungen angefügt sind, die als Eigentexte zu betrachten sind, da sie das Geheimnis der spirituellen Mutterschaft erhellen. In einer künftigen Ausgabe des Ordo lectionum Missae Nr. 572 bis wird die Rubrik ausdrücklich anweisen, daß die Lesungen Eigentexte sind und, obwohl es sich um ein Gedenken handelt, anstelle der Tageslesungen anzuwenden sind (vgl. Ordo lectionum Missæ, Prænotanda, Nr. 83).

Sollte dieses Gedenken mit einem anderen Gedenken zusammenfallen, wird den Grundsätzen der Generalordnung des liturgischen Jahres und des Kalenders gefolgt (vgl. Tabelle der liturgischen Tage, Nr. 60). Da das Gedenken an die seligste Jungfrau Maria, Mutter der Kirche, mit Pfingsten verbunden ist, so wie das Gedenken an das Unbefleckte Herz der seligsten Jungfrau Maria mit der Zelebration des Allerheiligsten Herzens Jesu zusammenhängt, kommt für den Fall eines Zusammenfallens mit einem anderen Gedenken an einen Heiligen oder einen Seligen, gemäß er liturgischen Tradition der Vorrangstellung zwischen den Personen, dem Gedenken der seligsten Jungfrau der Vorrang zu.

Robert Kardinal Sarah
Präfekt

Arthur Roche
Erzbischof Sekretär

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Vatican.va (Screenshot)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*