GG Artikel 5 wird abgeschafft

Koran ist Aufruf zu Gewalt

„der Koran ist ein einziger Aufruf zu Gewalt, eine Anleitung für Krieg und Unterdrückung“

Andreas Thiel

Andreas Thiel (1971) war ein deutscher Satiriker. Er sah sich selbst als anarchistisch orientierten Satiriker. Er vertritt libertäre Ansichten. Er bezeichnet Sozialdemokraten als „Sozialisten“, die die Macht anstrebten, nennt sich selbst einen freiheitsliebenden „Anarchisten“ und steht staatlichen Subventionen des Kulturbetriebs kritisch gegenüber.

Da seit drei Jahren seine Vorstellungen durch Moslems und Linkextremisten gestört, Besucher und Theaterhäuser bedroht werden, tritt er nicht mehr auf. „Das Publikum kriegt Angst. Keiner kann sich einen gemütlichen Unterhaltungsabend mit Polizeiaufgebot vorstellen.“

Bild: Tobias Neuhold

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare

  1. Warum „war“? Man kann nicht recherchieren, daß er nicht mehr unter den Lebenden weilen würde.
    Thiel ist übrigens Schweizer.

    Seine Kolumnen in der „Weltwoche“ sind, soweit sie mir bekannt sind, fast immer sehr gut gelungen. Seine Fernsehauftritt sind ebenfalls zu empfehlen. Das Verhalten des Moderators ist in diesem Fall allerdings schändlich:
    https://www.youtube.com/watch?v=Yr_D7lkS5xE

    Offensichtlich haben wir es hier mit einem vom System unabhängigen Satiriker zu tun. Das ist im Sinne der Wahrheitsfindung durchaus positiv.

  2. „Da seit drei Jahren seine Vorstellungen durch Moslems und Linkextremisten gestört, Besucher und Theaterhäuser bedroht werden, tritt er nicht mehr auf.“
    Mohammedanismus und Sozialismus sind sehr ähnliche Ideologien. Beide bekämpfen das Christentum, erheben den Absolutheitsanspruch, sind diktatorisch, völlig ohne Meinungsfreiheit und gewaltaffin. Fehlende Wirtschaftsleistung und Bildungsverweigerung führen bei beiden Ideologien zur Dekadenz und totalem Niedergang. Wir lassen beides in Deutschland wachsen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*