Gender I: „Gender-Ideologie ist eine laizistische Religion mit Dogmen, Zensur und Gerichten“

Das Spanische Parlament diskutiert über einen Gesetzentwurf der linksradikalen Partei Podemos zur Einführung der Gender-Ideologie.
Das Spanische Parlament diskutiert über einen Gesetzentwurf der linksradikalen Partei Podemos zur Einführung der Gender-Ideologie.

„Die Gender-Ideologie ist eine laizistische Religion mit Dogmen, Strafen, Zensur und Gerichten. Man will diese Ideologie ohne Rücksicht auf das Elternrecht , die Kinder nach den eigenen Überzeugungen erziehen zu können, aufnötigen und die Meinungsfreiheit beseitigen. Dieser Gesetzentwurf ist freiheitsvernichtend.“

Carlos Salvador Armendariz, Abgeordneter der christdemokratischen Regionalpartei UPN (Union del Pueblo Navarro), in seiner Rede am 19. September 2017 vor dem Unterhaus des Spanischen Parlaments zum LGBTI-Gesetzentwurf der linksradikalen Partei Podemos.

Bild: Youtube (Screenshot)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*