„Am Jahrestag der Ermordung von Abbé Hamel …“ – Abbruch der Kirche und Islamisierung

Abbruch der St. Martins-Kirche von Sablé-sur-Sarthe
Abbruch der Martinskirche von Sablé-sur-Sarthe

„Am Jahrestag der Ermordung von Abbé Jacques Hamel, dem Priester, dem von einem Kommando des Islamischen Staates (IS) die Kehle durchgeschnitten wurde, ist in Sablé-sur-Sarthe die Kirche zum heiligen Martin abgebrochen worden. Und es ist nicht die einzige.“

Die Tageszeitung Il Foglio am 1. August über den Umbau der Kulturlandschaft in Frankreich durch den Abbruch von Kirchen bei gleichzeitiger Islamisierung des Landes. Der französische Senat sagte in einem Bericht von 2013 das Verschwinden von 2.800 Kirchen voraus. Aufgrund mehrere staatlicher „Umverteilungen“ befinden sich zahlreiche Kirchen im Besitz der Kommunen, die nicht selten den Abbruch einer teuren Renovierung vorziehen.

Bild: Alvinet (Screenshot)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

  1. Man will offensichtlich das Gedenken an dieses abscheuliche Verbrechen von Islamisten, die Mohammed beim Worte nehmen, aus demöffentlichen Gedächntis ausmerzen.

  2. Auf den zweiten Blick gehören das muslimische Attentat und der Abbruch der Kirche zusammen. Der Niedergang des überfremdeten Frankreich ist unübersehbar

  3. Zum ersten Jahrestag des Gedenkens an den Märtyrertod von P. Hamel war auch eine Gruppe kath. Pilger aus Deutschland am Ort des Geschehens in St-Etienne-du-Rouvray zur Heiligen Messe anwesend. Für sie befremdlich war u.a. die im Kirchenschiff wohl zur Verehrung angebrachte kolorierte Bildkopie eines bekannten Pressefotos von Pater Hamel mit der Unterschrift “Gemalt und gespendet von Moubine, einem gläubigen Muslim”, sowie die zum Gedenktag neu geschaffene und “eingeweihte” Gedenktafel direkt vor der Kirchenmauer, die die UN „Deklaration der Menschenrechte” von 1948 als Text zeigte. Nach der Messe und der Feier (mit Ansprachen von Erzbischof Lebrun und President Macron) leerte sich die Kirche und der Vorplatz auffallend schnell und nur eine Handvoll blieb, um am Altar (dem Ort des Mordes) zu beten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*